Schluck für Schluck – Trinkwasser lindert starken Kopfschmerz und Kreislaufprobleme

Wer reichlich Wasser trinkt, lebt gesünder – Trinkwasser kann sogar gezielt bei Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen helfen. Schon 1,5 Liter täglich mehr Wasser (ca. 7 Gläser) lassen Kopfschmerzen weniger stark erscheinen. Ebenso positiv wirkt Trinkwasser bei niedrigem Blutdruck am Morgen. Studien belegen, dass bei Menschen, die noch vor dem Aufstehen (Tipp: schon abends neben das Bett stellen) einen Viertel- bis einen halben Liter zimmerwarmes Wasser trinken, der Blutdruck ansteigt. Offenbar regt das Wassertrinken das vegetative Nervensystem an.

(Vital)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.